Herzlich Willkommen


Vorsitzende

 

auf der Internetseite des Mannheimer SPD-Ortsvereins Friedrichsfeld. Hier finden Sie zahlreiche Information aus dem Ortsverein sowie die Termine unserer Veranstaltungen und Sitzungen. Für Anregungen und Hinweise, Fragen, Kritik und Informationen aus dem Stadtteil sind wir dankbar. Schicken Sie uns eine E-Mail  oder wenden Sie sich an die Bezirksbeiräte Prof.Dr. Manfred Erbsland, Wilfried Geiselhart , Irene Steinmann und Doris Friedrich. Sie können mit uns auch über Email Kontakt aufnehmen: spd-friedrichsfeld@web.de

         

Pia Moog

(Ortsvereinvorsitzende)

   

 

05.04.2018 in Topartikel Ortsverein

Ostereier

 
"Rote Ostereier für Friedrichsfeld 
 
Am 31. März wurden die Friedrichsfelder auf ihren Weg zum österlichen Einkauf von uns überrascht.
Mit Unterstützung durch Stadtrat Ralph Waibel machten wir uns an die Arbeit. Alle Passanten wurden
in der Vogesenstraße mit roten Ostereiern beschenkt. Für Kinder gab es einen Lolly und ganz besonders Interessierte konnten auch gleich ein Beitrittsformular mitnehmen.
Bei gutem Wetter gingen so innerhalb von 90 Minuten über 200 Ostereier an die Friedrichsfelder.
Wir freuten uns über gute, teils auch kritische Gespräche und alle Passanten fanden es besonder, dass die SPD eine solche Aktion auch durchführt, wenn nicht gerade Wahlkampf ist!"

 
 
Eine rundum gelungene Aktion!"

20.11.2018 in Pressemitteilungen von SPD Mannheim

SPD Mannheim entsetzt über Listenvorschlag für renommierten Europaabgeordneten Peter Simon

 

Der Parteivorstand hat gestern seinen Vorschlag für die Liste zur Europawahl vorgelegt. Mit großem Entsetzen hat die SPD Mannheim vernommen, dass der Mannheimer Sozialdemokrat und Europaabgeordneter, Peter Simon, lediglich auf Platz 28 platziert worden ist. Peter Simon war mit 94% Prozent auf einem Parteitag in Tuttlingen von den Baden-Württembergischen Delegierten als Spitzenmann mit den mit Abstand besten Ergebnis gewählt worden.

Entgegen aller sonst üblichen parteiinternen Spielregeln hat der Parteivorstand heute nun eine Liste beschlossen, auf der Generalsekretärin Luisa Boos als erste Baden-Württembergerin den 15. Platz belegt, Parlaments Vize-Präsidentin Evelyne Gebhardt ihr auf Platz 24 folgt und schließlich Peter Simon auf Platz 28 zu finden ist. Boos war auf dem Landesparteitag nach den beiden amtierenden Europaabgeordneten ohne Gegenkandidaten auf einen, nach bundesweit festgelegten Regeln, eigentlich aussichtslosen Platz mit lediglich 58% der Delegiertenstimmen gewählt worden. Bleibt es bei dieser Platzierung ist ein Wiedereinzug des überaus anerkannten Finanzexperten Peter Simon ins Europaparlament unwahrscheinlich.

 

„Es ist für uns unverständlich, wie man einen in- und außerhalb der Partei so anerkannten Experten mit so einem Listenplatz ausstatten kann. Peter Simon hat sich als stellvertretender Vorsitzender des Wirtschafts- und Währungsausschuss vehement für die konsequente Besteuerung multinationaler Unternehmen eingesetzt sowie die neue EU-Bankenregulierung und Aufklärung der Panama Papers vorangetrieben. Wenn es zur Erneuerung der Partei gehört, ihre fähigsten und leidenschaftlichsten Köpfe aufzugeben, dann läuft was gehörig schief. Schon die schlechte Ausstattung der SPD Baden-Württemberg bei den Listenplätzen ist völlig ungerechtfertigt. Wie es obendrein zur Missachtung des baden-württembergischen Parteitagsbeschlusses zu Gunsten der Generalsekretärin kommen konnte, muss darüber hinaus aufgeklärt werden.“ so SPD-Vorsitzender Stefan Fulst-Blei. Die Mannheimer SPD wird sich über weitere Schritte auf Landes- und Bundesebene beraten.

19.11.2018 in Landtagsfraktion von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Dr. Weirauch: „Der Vorstoß der CDU ist ein Generalangriff auf die Interessen der Beschäftigten im Land“

 

Die SPD-Landtagsfraktion fordert die Landesregierung auf, die zuletzt bekannt gewordenen Pläne der CDU-Landtagsfraktion, über eine Bundesratsinitiative die täglichen und wöchentlichen Höchstarbeitszeiten zu erhöhen, unverzüglich zu stoppen. Die SPD-Fraktion hat über ihren wirtschaftspolitischen Sprecher Dr. Boris Weirauch einen entsprechenden Beschlussantrag in den Landtag eingebracht.

19.11.2018 in Landtagsfraktion von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Stoch: „Eine Präsidentin des Verfassungsschutzes darf sich nicht vor den Karren der AfD spannen lassen“

 

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch äußert sich zu den Vorgängen um den geplanten Besuch der Präsidentin des Landesverfassungsschutzes, Beate Bube, bei einer Veranstaltung der AfD Heilbronn: „Eine Präsidentin des Verfassungsschutzes darf sich nicht vor den ideologischen Karren der AfD spannen lassen. Frau Bube hat durch ihre Zusage zu einer Veranstaltung der AfD bewiesen, dass ihr jegliches politische Fingerspitzengefühl fehlt.

19.11.2018 in Landtagsfraktion von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Dr. Weirauch: „Grün-Schwarz hat vergessen, dass wir starke Unternehmen nicht nur in Ballungsräumen haben“

 

Der SPD-Wirtschaftsexperte Dr. Boris Weirauch unterstützt die Südwest-Wirtschaft in ihrer kritischen Bewertung zur Halbzeitbilanz der Landesregierung: „Die Landesregierung muss die Warnungen der baden-württembergischen Wirtschaft ernst nehmen und sich endlich darum kümmern, schnelle Datenverbindungen in der ganzen Fläche des Landes zu gewährleisten. Grün-Schwarz scheint vergessen zu haben, dass wir starke Unternehmen nicht nur in Ballungsräumen, sondern in allen Landesteilen haben. Für den Ministerpräsidenten mag das ja die Pampa sein, aus unserer Sicht sind alle Landesteile gleich viel wert, auch die ländlichen Gebiete.“ Aus der Sicht von Weirauch braucht es daher überall im Land eine leistungsfähige Infrastruktur: „Die Arbeitgeber weisen zu Recht darauf hin, dass die Transformation aktiv gestaltet werden muss. Für uns spielt dabei die Weiterbildung eine zentrale Rolle, weshalb wir nach wie vor für die Einrichtung eines Weiterbildungsfonds durch das Land werben. Doch auch hier steht Grün-Schwarz quer im Stall.“

Besucher

Besucher:80645
Heute:19
Online:2