Dr. Boris Weirauch: „Zutiefst bedauerlich, dass die Geschädigten nach wie vor in der Luft hängen“

Veröffentlicht am 06.05.2019 in Landtagsfraktion

Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Boris Weirauch, äußert sich entsetzt darüber, dass das Gutachten im Fall der Wohnbaugenossenschaft Eventus vorerst weiter unter Verschluss bleibt: „Es ist zutiefst bedauerlich, dass die Geschädigten nach wie vor in der Luft hängen. Ich erwarte, dass das Wirtschaftsministerium alle Hebel in Bewegung setzt, um eine Veröffentlichung des Gutachtens zu ermöglichen. Dass der VBW gegen die Veröffentlichung vorgeht, ist definitiv der falsche Weg, um Vertrauen zurückzugewinnen. Darüber hinaus ist es nach wie vor unverständlich, warum das Wirtschaftsministerium keinerlei Interesse daran zeigt, die Rolle des eigenen Hauses aufzuklären. Auch hier hielte ich ein Gutachten für angebracht, doch die CDU-Ministerin will davon nichts wissen.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Besucher

Besucher:80645
Heute:53
Online:3