Kleinböck: „Wir brauchen überall multiprofessionelle Teams und die Schulleitungen eigene Budgets“

Veröffentlicht am 11.04.2019 in Landtagsfraktion

Der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Gerhard Kleinböck, zur Arbeitssituation an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg:

„Wegen der weiterhin schlechten Unterrichtsversorgung im Land bleibt gute Bildungsarbeit auf der Strecke. Es ist ein unhaltbarer Zustand, wenn eine Mehrheit der Lehrkräfte an beruflichen Schulen angibt, zu wenig Zeit für ihre pädagogische Kernaufgabe und die Weiterentwicklung ihrer Praxis zu haben. Wenn wir unsere Schulen zukunftsfähig machen wollen, brauchen wir überall multiprofessionelle Teams – nicht um die Lehrkräfte zu ersetzen, sondern um sie mithilfe anders ausgebildeter Fachkräfte von Aufgaben außerhalb des Unterrichts zu entlasten. Deshalb fordern wir Budgets für die Schulleitungen, die sich damit je nach Bedarfen ihrer Schülerinnen und Schüler das beste Team zusammenstellen können. Die Entscheidung, ob z.B. eine IT-Administration, ein Physiotherapeut oder eine Verwaltungsfachkraft benötigt wird, könnte dann flexibel und passgenau vor Ort getroffen werden. Die Herausforderungen an Schulen nehmen zu und werden wie die Schülerschaft heterogener – wir müssen darauf jetzt reagieren, sonst rauben wir unseren Schulen vor lauter Mangelverwaltung jegliche Innovationskraft.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Besucher

Besucher:80645
Heute:26
Online:1